Seminare zur Freinetpädagogik – jetzt inskribieren!

Wir bieten im Sommersemester folgende Seminare an der PH Wien an:

26.3.2019: Begabungsförderung durch Individualisierung leicht gemacht – organisatorische Rahmenbedingungen schaffen; Volksschule Karl Löwegasse 20, 1120; 14.00 – 16.35

16.5.2019: Freinetpädagogik – Demokratie und Klassenrat; Volksschule Zennerstraße 1, 1140, 14.30 – 16.00

23.5.2019: Freinetpädagogik – die „natürliche Methode“ (von den Fragen und Interessen der Kinder ausgehen; Volksschule Zennerstraße 1, 1140; 14.30 – 16.00

Wir freuen uns über viele TeilnehmerInnen! Bitte weitersagen!

Advertisements

Stammtische Termine 2018/2019

Wir planen für folgende Donnerstage wieder Stammtische, jeweils um 19h im Amerlinghaus (7., Stiftgasse):

Donnerstag, 11.Oktober 2018: Bericht über das RIDEF in Schweden (Juli 2018), Planung für die Fachtagung Freinetpädagogik 2019

Donnerstag, 8. November 2018: Film schauen: KORZCAK (1990, Andrzej Wajda)

Donnerstag, 13. Dezember 2018

Donnerstag 10. Jänner 2019: Workshop mit IG DazDaf-Basisbildung: „Herrschaft durch Wertesysteme- Ich bin Deutschlehrende und keine Wertepolizistin“

Donnerstag 14. Februar 2019: Gaby Bogdan (Personalvertretung, apfl) bei uns zu Gast: Was ändert sich mit der „Bildungsdirektion“ ab 2019?

Donnerstag, 14. März 2019: Verlasst die Übungsräume: wir sammeln Lehrausgangsziele im Raum Wien

Donnerstag, 9. Mai 2019

Donnerstag, 13. Juni: An diesem Stammtisch planen wir das kommende Schuljahr.

Ideen für die Stammtische: Vorgaben der Regierung und ihre Umsetzung (Deutschklassen),  Kreativer Abend, „Safer Internet“ und der Umgang mit digitalen Medien,….

Wir freuen uns auf diskussionsreiche Stammtisch-Abende!

 

 

 

Stammtisch im März: FrauenLesbenMigrantinnenDemonstration zum internationalen FrauenKampfTag am 8.März 2018

Da unser nächster Stammtisch auf den 8. März fällt, gehen wir statt uns im Amerlinghaus zu treffen zur FrauenLesbenMigrantinnenDemonstration.

Treffpunkt: 17 Uhr Schwedenplatz, Demobeginn: 18 Uhr
Packt Lärm-, Krawall- oder Musikinstrumente ein und kommt mit Mut, Wut und Entschlossenheit!
*Aufruftext zur FrauenLesbenMigrantinnenDemo am 8. März*:
Der 8. März ist als internationaler Frauenkampftag ein Fixtermin im feministischen Kalender. Die Idee eines internationalen Frauentages entstand aus den Kämpfen der sozialistischen Frauenbewegung, wo es vor allem die Proletarierinnen waren, die sich für bessere Arbeitsbedingungen und eine Änderung des Systems einsetzten.
Ein Meilenstein des 20. Jahrhunderts war das 1918 durchgesetzte allgemeine und gleiche Wahlrecht für Frauen, das – wie auch die Fristenlösung (1975), die Abschaffung des Familienoberhauptes (1978), die Gründung des ersten österreichischen Frauenhauses (1978), die Aufnahme von Vergewaltigung in der Ehe als Strafbestand (1989), die Abschaffung des Staates als den automatischen Amtsvormund von Kindern unverheirateter Frauen (1989) und vieler weiterer Errungenschaften – von Frauen für Frauen hart und lange erkämpft worden ist.

Die Kraft solidarischer Frauenbewegungen ist in einer Zeit, die von politischem Rechtsruck, antifeministischem Backlash und militärischer Aufrüstung geprägt ist, besonders wichtig.
Die rechtsextreme, konservative FPÖVP-Koalition mit deutschnationalen Burschenschaften erkennen wir nicht an!
In ihrem Regierungsprogramm wird die „Verschiedenheit von Mann und Frau“ als „Bestandteil menschlichen Lebens und damit unantastbar mit der Würde des Menschen verbunden“ definiert und festgeschrieben. Dies bedeutet unter anderem, dass vielfältige Lebensentwürfe jenseits des heteronormativen Familienmodells nicht anerkannt werden.

Die erkämpfte Möglichkeit des Schwangerschaftsabbruches, der nachwievor nicht straffrei, aber durch die Fristenlösung bis zum 3. Monat (noch) legal ist, ist mehr denn je in Gefahr. Im Regierungsprogramm kommen Frauen in erster Linie als Mütter vor. Alleine die Tatsache der Ernennung der katholischen Hardlinerin und radikalen Abtreibungsgegnerin Gudrun Kugler zur ÖVP-Sprecherin für Menschenrechte ist ein Schlag in das Selbstbestimmungsrecht jeder Frau. Die Gebärmutter als – von Norbert Hofer so bezeichneten – „Ort der höchsten Sterbewahrscheinlichkeit in Österreich“ ist Ausdruck der grundlegenden Frauenverachtung der FPÖ.

Von vermeintlichen Unterstützungen, wie dem „Familienbonus“, profitieren Familien erst ab einem Haushaltseinkommen von 3.000 Euro, wodurch diese „Unterstützung“ nicht nur für Alleinerzieherinnen, sondern auch für
Familien mit geringem Einkommen unerreichbar ist. Nur Wohlhabendere profitieren davon.
Weiterlesen

Dezember Stammtisch: einfache Bücher herstellen

bild-bucher2Beim Stammtisch am 15.12.2016 um 19.00 Uhr (Amerlinghaus, Stiftgasse) werden wir gemeinsam „Handwerken“: wir probieren verschiedene Möglichkeiten aus, einfache kleine Bücher herzustellen.

Bitte mitbringen: Schere, Lineal, Bleistift, Stifte (falls du deine Bücher auch mit Text/Bildern füllen willst.)

Du bist herzlich eingeladen mitzuwerken!

***********************************************************

Liebe Dagmar! Liebe Mit-WerkerInnen!

Es war ein produktiver und schöner Abend. Hier gibt es noch 2 Bilder von den Produkten: eines von einer Stammtischteilnehmerin und ein Foto von fertigen Werken der SchülerInnen, die mit den neuen Techniker beglückt wurden. dscn1981 img_1735

Stammtisch zum Thema: Kinder aus Flüchtlingsfamilien in der Schule

Donnerstag, 10. November, 19.00 Uhr im Amerlinghaus (1070, Stiftgasse 8)

Im November vor einem Jahr haben wir die Konferenz für Wiener Lehrer/innen zur aktuellen Flüchtlingssituation besucht.

Am 10. November treffen wir uns zum Austausch „ein Jahr danach“: Wie ist die Situation in unseren Schulen? Wie geht es uns in der Arbeit mit Kindern aus Kriegsgebieten? Wie ist in der Zusammenarbeit mit deren Eltern? Was funktioniert gut? Wo braucht es mehr Unterstützung?

Wir freuen uns auf eure Berichte!

Stammtische im Schuljahr 2016/17

Wir treffen einander auch dieses Schuljahr wieder jeden 2. Donnerstag im Monat (außer wenn Ferien!) um 19h im Amerlinghaus.
Dies sind unsere heurigen Treffen:

Do., 13. Oktober 2016: Geburtstagsfest für Celestin und Bericht RIDEF 2016 von Wanda
Do., 10. November 2016: Das Thema Flüchtlinge- und wie sieht es ein Jahr danach aus?
Do., 15. Dezember 2016: kleine Bücher binden
Do., 12. Jänner 2017: Poetry-Slammen lernen (Workshop mit Mieze Medusa) – > Anmeldung unbedingt erforderlich!
Do., 16., Februar 2017: Diskussion mit M. Sertl
März oder April 2017: Campusbesuch
Do., 11. Mai 2017: Outdoor
Do., 8. Juni 2017: Abschlussessen

Wir freuen uns auf viele MitdiskutantInnen!

Einladung zur Generalversammlung

Einladung zur Generalversammlung
der freinet gruppe wien
anlässlich der Gründung der Kooperative Freinet Österreich (FreinÖ)  

am Donnerstag, 15. September 2016, 18.00 Uhr, im Amerlinghaus, Stiftgasse 8, 1070 Wien

Tagesordnung:

  •  Bericht des Vorstands
  • Bericht des Kassiers
  • Entlastung von Vorstand und Kassier
  • Neuwahl von Vorstand und RechnungsprüferInnen
  • Diskussion und Beschlussfassungen über Positionierung und Verhältnis des Wiener Vereins zum Dachverband Kooperative Freinet (FreinÖ) (betrifft auch, aber nicht nur die Mitgliedsbeiträge)
  • Freinet-Flash Aktionswoche Oktober 2016
  • Sonstiges