Stammtisch im Dezember: Siebdruck

Liebe Freinetpädagog*innen! Liebe Freund*innen der Freinetpädagogik!
Zum nächsten Stammtisch im Dezember, am Do., 12.12.2019, um 19h planen wir das Siebdrucken auszuprobieren.
  • Wir treffen uns NICHT im Amerlinghaus, sondern bei Claudia zu Hause im 7. Bezirk (brauchen warmes Wasser). Falls du nicht weißt, wo Claudia wohnt, kannst du sie anrufen oder dich um 18:50 vor dem Volkstheater (Eingang Stufen) mit mir treffen und wir gehen gemeinsam zu Claudia.
  • Ich bringe Siebdruckfarben für Papier mit; falls du etwas Spezielles brauchst (Stoffdruckfarbe, T-Shirt) nimm dir das bitte selber mit. Außerdem gehe ich noch einmal davor zum DSC01391Gerstäcker und besorge Siebdruckrahmen. Wenn ich dir einen mitnehmen soll (Fotos im Anhang), schreib mir bitte bis So., 24.11. (eva_neureiter@hotmail.com).Der Siebdruckrahmen ist 43x55cm groß, kostet 22€, der Rakel kostet 13€.
Ich freue mich auf eine kreativen Abend!
Lg Eva
Hier noch einige Eindrücke von unserem Kreativabend:
Allen viel Spaß mit den neuen Siebdruckrahmen 🙂

Speedy: Schüler*innen-Zeitung

DSC00784

Das Projekt „Speedy“ konnten wiederbelebt werden! Vielen Dank, dir, Eva O. und deiner Klasse! https://freinetgruppewien.wordpress.com/2019/05/06/speedy-21/

Der nächste „Speedy“ erscheint im Herbst, Redaktionsschluss ist der 8. November, und es gibt die Idee einer themenzentrierten Sonderausgabe:

DSC00787

Wer sich beteiligen möchte, schickt bitte die 2 Beiträge, 25x kopiert, quer an: MSK 2, Karl-Löwegasse 20, 1120 Wien. Ihr bekommt dann ein Exemplar zurück 🙂

 

Speedy 21

Sehr geehrte Kollegin! Sehr geehrter Kollege!

Meine Klasse hat die Reanimations-Redaktion für die nächste Ausgabe der SPEEDY – Schülerzeitung, einer Zeitung von SchülerInnen für SchülerInnen, übernommen.

Das System ist einfach: Eine Redaktionsklasse übernimmt die Sammlung von Beiträgen, die 25 mal im Format A4 QUER (ca. 4cm Binderand links) kopiert oder gedruckt von allen teilnehmenden Klassen eingesendet werden. Sind bis 15.5.2019 Beiträge eingetroffen, fertigt die Redaktionsklasse ein Titelblatt und ein Inhaltsverzeichnis mit der Adresse der nächsten Redaktionsklasse an. Danach werden aus je einem Beitrag die 25 Zeitungen gebunden.

An die teilnehmenden Klassen wird immer ein Exemplar zurück geschickt. So erhält jede der teilnehmenden Klassen ihren eigenen Beitrag plus je einen der anderen Einsender. Die Auswahl der eigenen Beiträge erfolgt bei uns im Klassenrat.

Wir fangen mit der Sommernummer an wobei die Sommernummer ca. 14 Tage vor den Ferien versendet sein muss, damit die 4. Klassen ihre eigenen Beiträge noch rechtzeitig erhalten.

Die Zeitung ist auf den Volksschulbereich ausgerichtet und erhält je nach Kontakten der Redaktionsklasse regionale, oder auch österreichweite Beiträge, die rechtschreibrichtig im Format A4 QUER eingesendet werden.

Solltet Ihr also einen oder zwei Beiträge für diese Ausgabe haben, so schickt sie bis 15. Mai 2019 an uns!

VS 12, 2MSK
Karl Löwe Gasse 20,
1120 Wien

Bei Fragen wenden Sie sich an eva.obernberger@gmx.at

Mit der Bitte um Teilnahme verbleibt

mit freundlichen Grüßen

Eva Obernberger und die Redaktionsklasse

Einladung Forum Deutschförderklassen: Erfahrungen und Perspektiven

Die Deutschförderklassen sind nur ein halbes Jahr alt. BildungGrenzenlos, die AK, lernraum wien( VHS) und ÖDaF (Österr. Verband für Dt. als Zweitsprache) laden zu einer Veranstaltung, um Zwischenbilanz zu ziehen:

28. Februar 2019, 16:00-19:00 Uhr, VHS Favoriten

weitere Infos:  Einladung_Forum_Deutschfo_rderklassen_8.2.2019

 

DoDemo: Demo Bildet! Bildet Demos!

Am Donnerstag, den 17.1.2019 findet die DonnerstagsDemo zum Bildungsthema statt. Hier der Aufruf:

Demo Bildet! Bildet Demos!

17.01.2019 18.00 Uhr

ÖIF – Landstraße Hauptstraße 26

(Treffpunkt der Freinetgruppe Wien: 18h vor Thalia/ Landstraße U3/U4)

 

Für soziale Gerechtigkeit und ein Recht auf gleichberechtigten Zugang zu Bildung! Bildung sollte keine Ware sein. Bildung darf weder dem Markt noch dem Arbeitsmarkt noch der Sicherheit noch den Interessen der Eliten unterworfen werden. Die Konsequenzen davon kennzeichnen, wie wir jetzt schon wissen, eine sozial ungerechte Gesellschaft. Die Privilegien verfestigen sich, die Benachteiligungen genauso. Dieser Logik folgen auch gesetzliche Regelungen, die verpflichtende Deutsch- und Wertekurse in Koppelung an Aufenthaltsrechte sowie Deutschförderklassen vorschreiben.

Wehren wir uns vielstimmig! – Inklusion statt Ausgrenzung! Solidarität statt Deutsch- und Wertezwang! Gehen wir zusammen auf die Straße! Gegen die Instrumentalisierung von Bildung! Bringt eure Empörung, eure Freund*innen und Kolleg*innen, macht mit!

————–

Sosyal adalet ve eğitime eşit erişim hakkı! Eğitim bir mal olmamalıdır. Eğitim, piyasaya veya iş piyasasına veya elitlerin güvenliğine veya çıkarlarına maruz bırakılmamalıdır. Bunun sonuçları, zaten bildiğimiz gibi, sosyal adaletsiz bir toplumu karakterize eder. Ayrıcalıklar tipki dezavantajlarda olduğu gibi derinleşiyor . Bu mantığı, okullarda almanca sınıfları adı verilen ayrıştırıcı eğitimler ve oturum hakki için zorunlu Almanca ve Değer kursları öngören yasal düzenlemeler de takip etmektedir.

Farklı seslerimizle savaşalım! – Dışlama yerine dahil et! Almanca ve degerler dayatması yerine dayanışma! Birlikte sokaklara gidelim!
Eğitimin araçsallaştırılmasına hayır!

Kızgınlığınızı, arkadaşlarınızı ve meslektaşlarınızı da katın!

————–

Obrazovanje ne sme da bude roba. Obrazovanje ne sme da služi tržištu ili radnom tržištu niti takozvanoj „nacionalnoj sigurnosti“, o kojoj politika priča, niti interesu elita. Ako je to slučaj, kao što je trenutno, znači da imamo socijalno nepravedno društvo. U takvom društvu privilegovani postaju još privilegovaniju, a potlačeni još potlačeniji i obespravljeniji. Baš se ovakvom logikom vodi trenutna vlada sa nepravednim pravnim sistemom, gde boravišno pravo (Aufenthaltsrecht) zavisi od obaveznih kurseva nemačkog i takovanih „kurseva vrednosti“ („Wertekurse“), a novo osnovani posebni razredi za decu koja ne znaju dobro nemački („Deutschförderklassen“) pokazuju koliko je neravnopravan i diskriminirajući obrazovni sistem.

Pružimo otpor na svim jezicima! Inkluzija i uključivanje umesto isključivanja i izdvajanja! Solidarnost umesto prisile pričanja nemačkog i prihvatanja vrednosti! Zauzmimo zajedno ulice! Protiv iskorišćavanja i instrumentalizovanja obrazovanja! Pokažite svoje neslaganje i otpor zajedno sa vašim prijateljima*prijateljicama, kolegama*koleginicama i familijom!
————–

Social justice and a right to equal access to education! Education should not be a commodity. Education must not be subjected to the market, nor to the labor market, or security or interests of the elite. The consequences of this, as we already know, characterise a social unjust society. The privileges solidify as do the disadvantages. This logic is also followed by legal regulations which stipulate mandatory German and Value courses in connection with residence permits as well as segregated education in schools called “Deutschförderklassen”.

Let us fight for polyphony! – Inclusion not exclusion! Solidarity not monotony!
No to enforced Values and enforced monolingualism!

Let’s take the streets together!

No to the instrumentalisation of education!
Bring your indignation, your friends and colleagues, participate!

Texte schreiben – ganz einfach?

Wir suchen Möglichkeiten  zum Schreiben von Texten für Kinder, die mit dem Texteschreiben beginnen und dabei sind Deutsch zu lernen!

Aus den Rückmeldungen soll eine Sammlung entstehen, die wir Pädagoginnen zur Verfügung stellen. Kennst du eine Methode, die für solche Kinder passend ist? Dann trage sie bitte hier ein!

Hast du die Idee aus einem Buch oder einer Kartei, gib bitte die Quelle an! Wenn nicht: Quelle unbekannt
Hast du sie dir selbst ausgedacht, bist du die Quelle und schreibst deinen Namen dazu.

Wir freuen uns über viele Rückmeldungen!

Einblicke in die Schulpraxis von Falko Peschel

Beim letzten Stammtisch ging es um offenen Unterricht/ Freiarbeit/ Wochenpläne…

Da stellte sich die Frage, wie Falko Peschel das umsetzt, was er schreibt. Hier einen Link zum ersten Teil eines Film über seinen Unterricht (Danke Ursula!): Ich lerne was ich will – freier Unterricht in der Grundschule.
Die  Teile 2 – 5 sind auf youtube leicht zu finden!

http://www.youtube.com/watch?v=Y3nR8op9hNg&feature=related