die schule wird digitalisiert – in riesenschritten zu neuen abhängigkeiten (Infos von Christian)

die schule wird digitalisiert – in riesenschritten zu neuen abhängigkeiten (Infos von Christian)

digitalisierung ist wieder mal ein topthema in bildungseinrichtungen. gerade versuchen wir österreich aus der abhängigkeit von russlands gaslieferungen freizukriegen. die hohen energiekostenverteuerung macht ein umdenken möglich.

bei der digitalisierung der schule zögern wir nicht die teilweise bereits jetzt illegalen praktiken unbemerkt abzuhaken und uns noch tiefer in die abhängigkeit von microsoft und co zu begeben. mal sehen wie lange es dauert bis sich da die medienkompetenz verbreitet um die prozesse zu durchschauen.
damit nachher niemand sagen kann : wir habens nicht gewusst!

hier einige lesempfehlungen zum thema:

die ferien stehn vor der tür – ev. findet ihr da ja zeit mal einen blick drauf zu werfen. mensch kann teil der lösung aber auch teil des problems sein: lernt endlich open software zu verwenden.

liebe grüße
christian

außerdem: zwar in rheinland pfalz – aber es bewegt sich was…es kann nicht
angehen, dass die daten der kinder zur weiteren nutzung in die usa
exportiert werden.
siehe
https://www.heise.de/news/Rheinland-Pfalz-Schulen-duerfen-Microsoft-Software-Teams-nicht-mehr-nutzen-7154309.html

Demo 21.6.2022

Rund 300 Kinder, Eltern und Lehrer:innen demonstrierten in der Wiener Innenstadt, um gegen die Kürzungen im Bildungsbereich zu protestieren. Viele Freinetpädagog:innen und Symphatisant:inen der Freinetgruppe Wien waren unter den Demonstrant:innen 🙂

Danke, der Initiative „Bessere Bildung jetzt“, die zu dieser Demo aufgerufen hat!

Stoppt die Mangelverwaltung an den Pflichtschulen!- Großdemo Bessere Schule JETZT

Eltern schlagen Alarm! Nach zwei Jahren Corona-Pandemie, in denen Kinder und Jugendliche extrem
viel zurückstecken mussten, werden die Rahmenbedingungen an Pflichtschulen immer schlechter:

• Immer vollere Klassen: Erhöhung der ohnehin bereits großen Klassengrößen in Wien auf
mindestens 25 Kinder.

• Ende der verschränkten Ganztagsschule: Wegen Geldmangels kommt die harte Trennung von
Unterricht und Freizeitbetreuung, Flexibilität ist so unmöglich, das pädagogische Konzept der
verschränkten Ganztagsschule ist damit tot.

• Aus für bewährte Reformpädagogik und sonstige erfolgreiche Projekte/
Schulschwerpunkte: Für Mehrstufenklassen mit Integration, für besondere pädagogische
Projekte oder für bewährte Schulschwerpunkte gibt es keine gesicherten Stundenkontingente.
Jede Schule muss individuell um Ressourcen dafür „betteln“. Den bewährten integrativen
Mehrstufenklassen droht das Aus!

• Keine Förderung für Kinder die es brauchen:
Für die Förderung von Kindern abseits von Sprachförderung gibt es keine Mittel! Statt präventiv
zu handeln, werden extrem hohe Folgekosten in Kauf genommen.

• Inklusion im Bildungsbereich verkommt zu einem Lippenbekenntnis:
Die Deckelung für Kinder mit Sonderpädagogischem Förderbedarf vom Bund, große
Klassengrößen – ungeachtet ob Kinder mit besonderen Bedürfnissen in der Klasse sind oder
nicht – und das „vollstopfen“ von Integrationsklassen mit Kindern mit Behinderung oder
chronischen Erkrankungen sind nur einige Beispiele dafür.

• Lehrer:innenmangel und -abwanderung:
Pädagog:innen haben immer weniger Ressourcen/Zeit für qualitative pädagogische Arbeit,
gleichzeitig immer mehr administrative Aufgaben, zu wenig Unterstützung von zusätzlichem
Personal wie Schulpsycholog:innen, keine Gestaltungsfreiheit durch fehlende Schulautonomie.
So verlassen immer mehr den Beruf oder wandern ab, die verbleibenden sind noch mehr
überlastet. Die Abwärtsspirale dreht sich immer weiter.


Wir sagen STOPP!

Die kontinuierliche Abwärtsspirale der letzten Jahre darf sich nicht
weiterdrehen!
Wir fordern von Stadt und Bund für die Pflichtschulen
• Mehr Geld, das auch in den Klassenzimmern ankommt!
• Aufhören mit gegenseitigen Schuldzuweisungen!
• Schnelle, ideologiebefreite Investitionen für
◦ individuelle Förderung!
◦ echte Inklusion!
◦ qualitativ hochwertige pädagogische Arbeit mit Kindern!

Komm auch du und sag es weiter! Setzen wir ein gemeinsames Zeichen!

21.6.2022, Rathauspark, Treffpunkt 16h, Aufbruch 16h30
Ecke Dr. Karl-Renner-Denkmal

Und hier gibt es den Demo-Flyer zum Download:

Picknick-Stammtisch im Juni

Picknick

Zum Stammtisch am Donnerstag, den 9.6.2022, um 19h treffen wir einander wieder zum Picknick im Augarten auf der großen Wiese.

Bring eine Decke, etwas zum Essen und Trinken mit!

Wir planen das kommende Stammtisch-Jahr 2022/23. Falls du Ideen oder Wünsche hast, aber nicht zum Stammtisch kommen kannst, schreib uns einfach hier in den Kommentar.

Bei Schlechtwetter treffen wir uns um 19h beim Augarten (Ausgang Gaußplatz/ Prind) und suchen uns ein Gasthaus.

Archiv der österreichischen Freinetbewegung

Werbeeinschaltung in eigener Sache:

In der Zwangspause waren wir nicht untätig! In der Stadtteilschule 1060 Wien, Mittelgasse 24 ist durch Räumen, Schlichten, Putzen, Sortieren etc. ein Archiv der Freinetbewegung Österreichs entstanden. Dieses möchten wir euch besonders ans Herz legen – zum Lesen, Kopieren und/oder Schmöckern in neuen und alten Texten.

Es gibt dort Bücher zur Freinetpädagogik, Zeitschriften aus aller Welt, Zeitungen der Yspertaler Sommerateliers, Zeitungen der ehemaligen Ostertreffen und vieles anderes mehr! Ihr könnt dort lesen, fotokopieren und in Erinnerungen an analoge Zeiten schwelgen.

Es ist noch genug Platz, das Archiv aufzufüllen. Wir freuen uns über interessante Bücher, Texte und Materialien. Auch Schüler:innenarbeiten und Arbeiten aus euren Klassen sind willkommen.

Kontakt:

Dipl. Päd. Claudia Astner in der Stadtteilschule, 1060 Wien, Mittelgasse 24

+43 (1) 597 67 21

Elise- Schreibaufruf

Elise sucht Beiträge! Elise sucht Beiträge! Elise sucht Beiträge! Elise sucht Beiträge!


Liebe Freinetpädagogik-Interessierte,
liebe Leser:innen der Elise!


Die nächste Elise kommt bestimmt – sie erscheint traditionell pünktlich zur Fachtagung
Freinetpädagogik im April.*


Artikel, Texte und andere Beiträge werden gerne entgegen genommen!


Wenn dir was am Herzen oder im Magen liegt, unter den Nägeln brennt, an die Nieren geht,
etwas, das mit Bildung, Pädagogik, (Schul-)Politik, Freinetpädagogik oder einfach deinem Tun mit
den Kindern oder Eltern oder Kolleg:innen zu tun hat und du es in der Elise mitteilen möchtest…
bring es in eine versendbare Form – mach Text oder Bild oder beides draus und ab die Post an:

wandaott@yahoo.com

Redaktionsschluss ist der 15. März 2022.

Alles Gute und viel Kraft für den restlichen Winter!
Wanda
für die Elisen-Redaktion

* Eine Anmeldung zur Fachtagung ist noch möglich!: https://aufdraht.org/?page_id=532
– und das Nachmeldefenster auf der PH ist bis 6. Februar offen!

Petition „Endlich wieder raus – Schulveranstaltungen ermöglichen!“

Diese Petition wollen wir euch empfehlen:

Seit Beginn der Pandemie befindet sich die Schulbildung in einem Ausnahmezustand – Schule findet beinahe ausschließlich in Klassenräumen hinter Masken oder isoliert im Kinderzimmer statt. Dieser Zustand ist mittlerweile unzumutbar.
Kinder und Jugendliche brauchen Sport, Freude und Gemeinschaft. Sie haben ein Recht auf abwechslungsreichen Unterricht sowie kulturelle, sportliche und musische Aktivitäten im Rahmen ihrer Schulausbildung.

Wir fordern den Bundesminister für Bildung, Dr. Martin Polaschek, auf, den Schulen wieder die Möglichkeit zu geben, autonom über die Durchführung von Schulveranstaltungen zu entscheiden.

Wir vertrauen den Kindern, Jugendlichen sowie den Pädagoginnen und Pädagogen und sind davon überzeugt, dass sie auch außer­halb des Schulgebäudes in der Lage sind, die notwendigen hygienischen Maßnahmen einzu­halten.

Mehr dazu:

https://mein.aufstehn.at/petitions/endlich-raus-statt-nur-im-haus-schulveranstaltungen-wieder-ermoglichen

Stammtisch im Dezember: Do., 9.12.2021, 19h – online, Planung Fachtagung 2022

Leider müssen wir unseren Besuch bei Heinz Suk, den wir für Dezember geplant hatten, verschieben (Lockdown). Wir hoffe, es klappt im Jänner oder spätestens im Mai 2022 🙂

Stattdessen laden wir euch ein, mit uns an der Fachtagung Freinetpädagogik 2022 weiterzuplanen. Die Anmeldungen über die PH sind erfolgt, weitere Schritte sollten überlegt werden…

Wir treffen einander im Zoom-Raum von Christian, am Do., 9.12.2021, um 19h:

https://phwien-ac-at.zoom.us/j/6572308565

Bis zum Donnerstag, 9.12.2021!

Lg Eva