Bildungsstandards- wie stehen wir dazu?

Ein Einblick in den Stammtisch vom 8.11.2012:

Die Bildungsstandards- Wie stehen wir als FreinetpädagogInnen (ReformpädagogInnen) zu diesen Standards und Überprüfungen?

Wir waren 10 Menschen und hatten eine anregende, interessante Diskussion. Danke an Doris, die zu uns als Referentin gekommen ist!!

Einige Überlegungen hier zum „Nachdenken“:

* Die Standards verglich Doris mit einem Ziegel, er kann etwas aufbauen oder auch jemanden erschlagen.

* Wer die Standards definiert, konnte nicht restlos geklärt werden (OECD, Kräfte aus der Wirtschaft).

* Der Lehrplan beschreibt, welche Inhalte ich als Lehrerin den Kindern vermitteln soll.

Die Standards sollen den Blick darauf lenken, ob die Inhalte auch bei den Kindern ankommen. In den Überprüfungen wird getestet, was die Kinder können.

Die Kids sollen ihr Wissen anwenden können, es scheint, als ob durch die Bildungsstandardsdiskussion den Lehrerinnen, die wie wir schon länger „anders“ arbeiten, der Rücken gestärkt wird. Denn jetzt ist es „in“ anders zu arbeiten als viele klassische Lehrerinnen mit frontalem Unterrichtsstil.

Lehrerinnen müssen mündige Erwachsene werden!!

* Mit der Überprüfung der Standards kann nur ein kleiner Teil „gemessen“ werden (mit einer Waage kann nur das Gewicht eines Kindes, nicht aber sein Alter oder seine Größe gemessen werden). Es soll nicht das einzelne Kind überprüft werden (und auch nicht eine einzelne LehrerIn oder Schule), sondern das System Schule.

* Weitere Initiative des BMUK: Schulqualität Allgemeinbildung (sqa.at)

Auf weitere gute Diskussionen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “Bildungsstandards- wie stehen wir dazu?

  1. Jetzt gibts die Ergebnisse der ersten Standard-Überrpüfungen und leider überwiegen wieder die negativen Schlagzeilen, der Blick wird hauptsächlich darauf gelenkt, wie viele SchülerInnen etwas nicht können. Es kommt auch nicht rüber, dass es um eine Überprüfung des Systems Schule gehen soll und nicht darum einzelne Schüler/innen oder Schulen zu vergleichen. Das finde ich sehr schade. Ich bin gespannt darauf, wie die Diskussion weiter geht.
    Dagmar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s