Kira Funke (Köln): Befreiende Bildung: Paulo Freire

Donnerstag 10. Mai 2012, depot wien – 1070 Wien, Breitegasse 3
www.depot.or.at/
in Kooperation mit dem Paolo Freire Zentrum
Die Befreiungspädagogik des Brasilianers Paulo Freire (1921-1997) wurde weltweit rezipiert und adaptiert. Sie verknüpft mit ihrem Anspruch „Als Lehrer sind wir Politiker und Künstler“ politische und ästhetische Bildung und hat u.a. das emanzipatorische Potenzial nonformaler und informeller Bildungsarbeit erkannt und genutzt. Im Hinblick auf die Frage nach dem aktuellen Stellenwert von Freires „Pädagogik der Unterdrückten“ empfiehlt die Referentin, Paulo Freire „neu zu erfinden“.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s