Die Fähigkeit zur Anpassung…

Die Fähigkeit zur Anpassung wird heute zu einem der Gebote unseres Unterrichts

In der Vergangenheit änderte sich die Welt im Rhythmus von Jahrhunderten. Was man die Kinder lehrte, war noch dreißig Jahre später gültig.

Das, was wir heute unterrichten, gilt vielleicht in zwei oder einem Jahr schon nicht mehr. (…)

Das ist die neue Realität. Folglich müssen wir uns heute weniger darum kümmern, den Kindern Begriffe, Prinzipien und Kenntnisse beizubringen; wir müssen sie vielmehr darauf vorbereiten, sich mit Geschicklichkeit und Intelligenz an die sich bewegende Welt, in der sie sich bald integrieren müssen, anzupassen. Wir müssen die gültigen Prozesse vorbereiten, um diese Anpassungsfähigkeiten vorzubereiten.

aus: Elise Freinet: Erziehung ohne Zwang,

Klett/Cotta 1997 (2. Auflage), Seite 167f

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Texte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “Die Fähigkeit zur Anpassung…

  1. Diese Zeilen von Elise Freinet finde ich sehr bemerkenswert, weil sie sicherlich schon über 40 Jahre alt sind.
    Ich schreibe sie uns allen zum Schulbeginn…

    Einen schönen Start und ein angenehmes Schuljahr!

    lg
    eva n.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s